Menü
  • Aktueller Arbeitsschwerpunkt

    BYOD in eine Schule implementieren: Lehrerkollegium - Elternschaft - Schüler.  

  • Konzeptionelle Arbeit für eine Digitale Bildung - Wirken in allen drei Phasen der Lehrerbildung

    Wirkungsbereiche während des Pilotprojekts „Start in die nächste Generation“
    Erweiterung der Wirkungsbereiche nach dem Pilotprojekt

  • Hamburger Pioniere digitaler Bildung verbünden sich auf Twitter

    Unter #digiHH wollen sich Lehrer aus Hamburg auf Twitter in Zukunft über digitale Bildung austauschen. Ein Ergebnis der #excitingEDU_Lehrerkonferenz am 4.12.2015 in Berlin.

  • Digitale Agenda: Durch BYOD ergänzen Digitale Medien den täglichen Unterricht

    Erfahrungsberichte seit mehr als ein einhalb Jahren - weiterlesen 

  • BYOD in Schule =

    Gelingensbedingungen, Unterrichtsentwicklung, Schulentwicklung
    Konzept zur Implementierung Digitaler Bildung in eine komplette Schule (Lehrerkollegium, Schulleitung, Schüler und Elternschaft)

  • Genau deshalb Bring Your Own Device (BYOD)!

    Argumente für den Einsatz von BYOD in Schulen ansatt von Schultablets oder Schulnotebooks

  • OER in die Schule!

    CC BY Jonathasmello 3.0

  • Didaktische Begründung

    Das Lernen verändern.

OER - freie Lern- und Lehrmaterialien (Open Educational Resources)

Lehrer nehmen in Schule eine Vorbildrolle ein. Dementsprechend sollten sie vorbildlich Bilder, Videos u.a. Materialien mit allgemein gültigen Lizenzen verwenden, beispielsweise mit einer Creative Commons Lizenz. Ebenso ist freie Software, z.B. Anwendungen wie OpenOffice.org zu benutzen, da diese auch für alle Schüler kostenlos beziehbar ist. Und nachahmenswert ist das konsequente verwenden quelloffener Materialien (open source). Insbesondere offene Lehr- und Lernmaterialien oder ganzer Onlinekurse (MOOC – Massive Open Online Course) bieten Chancen kostenloser und weiterentwickelbarer Bildung. (vgl. Eichler 2015, Computer+Unterricht 2014) Darüber hinaus ist eine Transferstelle für OER gegründet worden, siehe weiterführende Links.  (vgl. Muuß-Merholz und Schaumburg 2014)

Gemäß der Definition der UNESCO sind mit OER “Lern-, Lern- und Forschungsressourcen in Form jedem Mediums, digital oder anderweitig, die gemeinfrei sind oder unter einer offenen Lizenz veröffentlicht wurden, welche den kostenlosen Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen erlaubt“ also offene oder freie Bildungsmaterialien oder freie Bildungsmedien gemeint. (Butcher / Dt. UNESCO 2013, S. 6) Zu OER zähle ich außerdem Materialien, die Lern- und Lehrprozesse indirekt unterstützen können, wie beispielsweise OpenStreetMap oder Pixabay. (vgl. Muuß-Merholz / Schaumburg 2014)

Weiterführende Links:

Creative Commons (Wikipedia)

Der OER-Atlas 2016: Mehr als 100 Seiten über die deutschsprachige OER-Landschaft

Transferstelle für OER (ein Think-and-Do-Tank)

OER Schnell-Checkliste

 

Logo OER: CC BY Jonathasmello

OER für Lehrer: Lizenzfreie Bilder im Internet finden und durch CreativeCommons rechtssicher verwenden

Ein Verzeichnis diverser Sammlungen von Bildern (und teilweise Videos) mit einer freien Lizenz (CC0) ist hier auf der deutschen Internetseite wb-web.de zu finden inkl. Anmerkungen zum Anbieter. Durch die Lizenzierung gemäß CreativeCommons können die Fotos und Videos rechtssicher verwendet werden.

Meine persönliche Empfehlung ist ...

Mehr…

pixabay.de. Hier finde ich zzt. die meisten passenden Bilder für Unterricht und meine Website. Der Server steht in Ulm in Deutschland und die Firma wird von Braxmeier & Steinberger als GbR geführt. Alle Bilder und Videos auf Pixabay sind frei von Urheberrechten unter Creative Commons CC0 Lizenz veröffentlicht. Die Bilder sind kostenlos herunterzuladen, zu verändern und für beliebige Zwecke zu verwenden. Bei Fotos mit Einzelpersonen schreibe ich die jeweiligen Fotografen einmal an, ob das Modell einer Verwendung zugestimmt hat.

Beispiel aus meinem Matheunterricht, UE Winkel. Differenzierte Aufgaben sind an die Schülerinnen und Schüler mit dem Bild realisierbar: z.B. "Wie viele Winkel erkennst du?" / "In welchen Winkelgrößen stehen die Glieder der einzelnen Spinnenbeine zueinander?" / "Zeige a) stumpfe Winkel, b) überstumpfe Winkel" ...

Foto: CC0, "spider" by Arcaion - pixabay.de #1740081_640
Foto oben: "u4" by fotolehrling - pixabay.de #1459123_1920

Weniger…

Lizenz-Erklärung

Creative Commons schaffen durch eindeutige Lizenzmodule Klarheit: So sind beispielsweise die Cliparts bei OpenClipart mit der Lizenz CC0 versehen, d.h. ich kann die Cliparts ohne Namensnennung verwenden, weiterverarbeiten und veröffentlichen.

Icons CC0 (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons 

Ausführliche Informationen zum Urheberrecht und kreativen Schaffen in einer digitalen Welt siehe iRights.info.

OER im Unterricht: einfache Tools mit schnellen Erfolgen

Geprüfte OER im Unterricht zu verwenden, die unter CC o. ä. lizenziert sind, gibt mir m.E. Rechtssicherheit dieses Lernmaterial den Schülerinnen und Schülern mit gutem Gewissen zu überlassen. Gleichzeitig bin ich für die Kinder ein Vorbild und zeige durch diesen Einsatz Schülerinnen und Schülern legale Wege Materialien wie Bilder, Grafiken usw. für Ihr Lernen, beispielsweise in Präsentationen, zu verwenden. Hierzu zeige ich in Anlehnung an König (2014) nachfolgend einige Quellen auf, die sich für Unterricht als nützlich erwiesen haben.

Bereich

Portal

Beschreibung

Bilder u.a.

Pixabay

Fotos, Vektorgrafiken, Illustrationen und Videos unter CC0-Lizenz.
Link: www.pixabay.de

Cliparts

OpenClipart

Viele Cliparts, unter CC0-Lizenz. Sprache:
Englisch
Link: www.OpenClipart.org

Landkarten

OpenStreetMap

Offener Kartendienst mit „Database Contents License (DbCL) 1.0“ – die Informationen und Karten können kostenfrei heruntergeladen, weitergegeben und bearbeitet werden.
https://www.openstreetmap.de/

Bilder, Videos, Audios

Wikimedia Commons
(s.a. Wikipedia)

Medienportal mit mehr als 38 Millionen Dateien jeweils unter einer CC - Lizenz. 
https://commons.wikimedia.org/wiki/Hauptseite

Bücher

Project Gutenberg

Mehr als 36.000 freie E-Books für PC, Kindle, Android, iOS u. a. Geräte.
https://www.gutenberg.org/wiki/DE_Hauptseite

Bilder für Unterricht  Photos For Class

 Bilder mit CC-Lizenzen

http://www.photosforclass.com/

Bücher  Wikibooks Wikibooks – Die freie Bibliothek“ für Lehr-, Fach- und Sachbücher unter der Lizenz CC-BY-SA-3.0

https://de.wikibooks.org/wiki/Hauptseite

 

OER-Angebote

Eine große Sammlung von Medien für den Unterricht unter der CC BY-SA-Lizenz und zahlreichen weiterführenden Links sind auf ZUM.de zu finden, mit Angeboten von der Grundschule bis zum Abitur, für alle Fächer und Endgeräte. Kirst (2014) beschreibt das ZUM-Portal ausführlich mit seinen besonderen Features wie u. a. Wikis erstellen, mediaWiki und Webspace. Materialien verschiedenster Art sind auch zu finden bei 4teachers, Lehrerfreund und Lehrer-Online. Weitere beispielhafte Portale im Sinne OER:

  • Geschichtslehrer finden einen OER-Fundus auf der Plattform seGu – selbstgesteuert entwickelnder Geschichtsunterricht, alles unter CC-Lizenzen.
  • h5p: Interaktive Lernübungen im Browser (HTML5) erstellen, teilen und weiterverwenden unter einer CC BY-Lizenz
  • Dischba – die digitale Schulbank bietet unter CC BY-NC-ND – Lizenz zahlreiche Ideen und Materialien für den Unterricht (auch im Dateiformat für interaktive Tafeln) inkl. didaktischen Begründungen.
Mehr…
  • Geogebra: Interaktive Materialien und Werkzeuge für den Mathematikunterricht, Lizenz: CC BY-NC-SA. https://www.geogebra.org/  
  • Serlo: Freie Materialien für Mathematik und Biologie, inhaltlich für Schülerinnen und Schüler. Lizenz: CC BY-SA. Link: https://de.serlo.org/  
  • Learningapps: Aufgabenpool an webbasierten Lernspielen sowie Vorlagen für Übungen und Spiele, Lizenz: m.E. CC0 Link: https://learningapps.org/
  • Tutory: Arbeitsblätter online gestalten. Alle auf tutory veröffentlichten Unterrichtsmaterialien sind offene Bildungsmaterialien: Open Educational Resources (OER). Link: https://www.tutory.de/

  • OER-Biobuch: Biologie 1 - Schulbuch-O-Mat - Freies offenen Schulbuch (OER) Lizenz: CC BY-SA-NC und Abbildungen: CC BY-SA Link: http://biologie.oncampus.de/loop/BIOLOGIE_1  
  • Bundeszentrale für politische Bildung: Verschiedene Angebote an Lernmaterialien i.d.R. unter CC BY-Lizenz, siehe auch pb21.de (nun im Archivmodus)  und werkstatt.bpb.de (Ideenwerkstatt, Redaktions- und Diskussionsportal). Link: www.bpb.de   
  • CCSearch - Materialien mit CC-Lizenz über creativecommons.org finden.
    https://search.creativecommons.org/

Weniger…

Open Source Programme

Neben Portalen ist auch freie Software (Open Source) von Bedeutung. In Anlehnung an König (2014) nachfolgend einige für den Unterricht bedeutsame Programme:

  • EduPad (ähnlich Etherpad): webbasierter kollaborativer Texteditor, mehrere Personen können gleichzeitig in Echtzeit an einem Textdokument gemeinsam arbeiten.
  • LibreOffice und OpenOffice: u. a. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, und Datenbank.
  • GIMP: Fotobearbeitungsprogramm
  • Audacity: digitales Tonstudio
  • Toonloop: Stop-Motion-Filme erstellen
  • xMind: MindMaps und ConceptMaps erstellen

Pädagogische Grundsätze

Nach dem Grundsatz der Pädagogischen Freiheit steht es Lehrerinnen und Lehrern frei, welche Materialien sie für ihren Unterricht verwenden. Begrenzung dieser Freiheit kann durch Gesetzgebung (Bildungsauftrag) und in Folge dessen über Konferenzbeschlüsse der Lehrer- oder Fachschaftskonferenz erfolgen. Die KMK hat die Strategie „Bildung in einer digitalen Welt“ verabschiedet, darin enthalten ist ein Kompetenzrahmen, der als Bildungsvorgabe wirken soll. (KMK 2016)

Präsentation "OER? Ist das Kunst - oder kann das weg?" von Saskia Esken & André Spang

Literatur

Butcher, Neil: „Was sind Open Educational Resources? Und andere häufig gestellte Fragen zu OER”, deutsche Fassung bearbeitet von Barbara Malina und Jan Neumann, hrsg. von der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn 2013. Bearbeitete Übersetzung von: Neil Butcher, „A Basic Guide to Open Educational Resources (OER)”, hrsg. Von Commonwealth of Learning und UNESCO 2011, S. 1-22.

Computer+Unterricht (2014): „OER – Offene Bildungsressourcen“ Themenheft Nr. 93. Friedrich-Verlag

Creative Commons: https://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons, [29.4.2017]

Eichler, Sünne (2015): „E-Learning-Projektmanagement an Schulen“. In: L.A. Multimedia 4-2015, S. 25.

Hattie, John: „Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen“, überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von „Visible Learning for Teachers“ besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer, Schneider Verlag Hohengehren, 2014

Informationsstelle OER: http://open-educational-resources.de/ [3.5.2017]

KMK – Kultusministerkonferenz: Strategie der Kultusministerkonferenz: "Bildung in der digitalen Welt". Online unter: https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2016/Bildung_digitale_Welt_Webversion.pdf , [16.12.2016]

Kirst, Karl-Otto: „Offene Bildungsinhalte auf ZUM.de“. In: In: Computer und Unterricht Nr. 93 „OER – Offene Bildungsressourcen“, S. 41 – 43, Friedrich-Verlag 2014

König, Alexander: Open Source für Schule und Unterricht. In: Computer und Unterricht Nr. 93 „OER – Offene Bildungsressourcen“, S. 26-27, Friedrich-Verlag 2014

Kück, Dietmar: „Digitale Medien in jedem Klassenraum“. In: Pädagogik Nr. 6’16: „Digitales Lernen“, S. 34-36, Pädagogische Beiträge Verlag 2016

Kück, Dietmar: „Unterrichtspraxis“. www.schulbyod.de/unterrichtspraxis.html [10.5.2017] 2017b

Muuß-Merholz, Jöran und Schaumburg, Felix: „Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland 2014“, Whitepaper zu Grundlagen, Akteuren und Entwicklungen, i.A. des Internet & Gesellschaft Collaboratoty e.V. 2014

Meyer, Hilbert: „Was ist guter Unterricht?“ Cornelsen Verlag Scriptor, 2008

Nix, Frank / Wollmann, Jens: “Hattie und die Folgen – Empirische Befunde und didaktische Konsequenzen zum erfolgreichen Unterrichten“, Cornelsen Schulbuchverlage, 2015

Spang, André in Saskia Esken & André Spang „OER? Ist das Kunst - oder kann das weg?“ Prezi zur OER Session beim #DED15 2015
https://prezi.com/ec7gjhcxoooh/oer-ist-das-kunst-oder-kann-das-weg/ [8.5.2017]

Wenisch, Friederike: „Vater vieler Völker – Urheberrechtsgrenzen überwinden“ unter http://news.rpi-virtuell.de/2017/05/11/vater-vieler-voelker-urheberrechtsgrenzen-ueberwinden/ [11.5.2017] 2017

Creative Commons Lizenzen
Zeichenerklärungen
„CC-Lizenzen gemäß ihrer Offenheit“. (CC-BY-4.0 combined work by Shaddim and is hereby, Details siehe https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Creative_commons_license_spectrum.svg)

Sammlung von Quellen für frei lizensierte Fotos und Abbildungen -HIER-

CC BY SA 3.0 by Blanche Fabri für wb-web

 

OER - Wie frei lizenzierte Materialien der Weiterbildungspraxis helfen -HIER-

CC BY SA 3.0 by Jöran Muuß-Merholz für wb-web

 

Anlaufstellen und Suchstrategien für OER -HIER-

CC BY SA 3.0 by Kristin Narr für wb-web

 

15 gute Anlaufstellen für wirklich freie Unterrichtsmaterialien -HIER-

CC BY Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. 

OER - Material für alle - Kommentierte Linkliste -HIER-

CC BY CC, UNU-VIE_SCIENTIA für BPB.de

 

Open Educational Resources by UNESCO -HIER-

CC BY SA

Neue Dimension eines "Schulbuches" - schulbuch-o-mat